05.09.2021: Bezirkspokal SG Achtum/Einum gg. SC Deckbergen-Schaumburg

Noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen sind die Frauen des SC in der ersten Runde des Bezirkspokals bei der SG Achtum/Einum. Nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit hieß es am Ende 5:3 n.E.

„Schlussendlich haben wir es uns selber schwergemacht. Nutzen wir unsere Chancen in Halbzeit eins, dann wäre es zum Ende nicht noch einmal spannend geworden. Und vor allem wünsche ich mir, dass wir endlich einmal unsere Defensivfehler abstellen! Auch heute haben wir die zwei Gegentore erneut mehr oder weniger selber reingemacht!“

Mit Julia Danziger, Dana Stolper, Isabell Reinhardt und Mette König fehlten einige Spielerinnen aus dem Stammkader. Und leider standen auch die „Stand-by“-Spielerinnen Annika Bothe-Ebbighausen und Linda Hülsmann nicht zur Verfügung. So musste es am Ende ein Team bestehend aus allein 6 bisherigen bzw. aktuellen B-Juniorinnen richten.

Der SC begann gut. In der 6. Minute nach Einwurf eine lange Flanke von Louisa Sahlfeld auf Julia Linke, die am langen Pfosten den Ball schnell kontrollierte und zum 0:1 einlochte. Doch in der 10. Minute bereits der Ausgleich, als die SC-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. Danach gute Gelegenheiten für die Deckbergerinnen im 2-Minuten-Takt. Zuerst verfehlte Julia Linkes Schuss das lange Eck. Auch ihr Kopfball mit dem Hinterkopf ging knapp vorbei. Genauso eine Hereingabe von Svenja Köberle. In der 27. Minute aber die erneute Führung für den SC. Nele Edracher mit Schnittstellen-Pass auf Julia Linke, die an der herausstürzenden Torfrau vorbei vollendete. Kurz vor der Halbzeitpause musste Anna-Marie Sahlfeld mit einer Bänderverletzung ausgewechselt werden. „Sie wird uns leider länger ausfallen.“

In der zweiten Halbzeit bauten die SC-Frauen ab. In der 75. Minute der erneute Ausgleich. Ein Ball aus der SC-Abwehr landete 25 m vorm eigenen Tor bei einer Gegnerinnen und es hieß 2:2. Danach ging vom SC rein gar nichts mehr nach vorne. So blieb nur das 11m-Schießen.

SC-Torfrau Celina Dombrowe konnte die beiden ersten Bälle der Achtum/Einumerinnen parieren. Im Gegenzug trafen Anna Bredemeier und Nele Eldracher. Ein weiterer 11er der Hildesheimerinnen ging vorbei. Somit blieb es der B-Juniorin Fabiana Fischbeck vorbehalten den Sack zuzumachen.

Kader:
Celina Dombrowe, Svenja Köberle, Pia Litschel, Julia Hildebrand, Lea Voigt, Anna Bredemeier, Julia Linke, Anna-Marie Sahlfeld, Nele Eldracher, Louisa Sahlfeld, Madelaine Libowski, Angelina Seel, Fabiana Fischbeck